Donnerstag, 5. September 2013

Burda Sommerkleid - Rums 36/2013

Pünktlich zum Ende des Sommers, ist mein Sommerkleid fertig.

Geplant hatte ich, dass ich es bei den mörderischen Temperaturen im Hochsommer trage.
Ein Kleid aus Jersey - da drückt und zwickt nichts.
Ganu einfach bequem und man kann sich wohlfühlen!

Ich hatte im Netz irgendwo eine Version des Burda-Kleides gesehen und wusste, das dieses Kleid mein Sommerkleid ist.

Der Stoff war auch schnell gefunden.
Leider lag der Jersey "nur" 1,5 m breit. Der Schnitt des Kleides verlangt nach einem Jersey der 1,6 m breit liegt.
Das habe ich natürlich erst bewußt gelesen, als ich den Stoff schon zu Hause hatte und mich gewundert habe, warum die Schnittteile nicht auf die Stoffbahn passen.

Ich habe beim Zuschneiden also ein bisschen geschummelt.
Ich finde aber, dass es nicht wirklich auffällt, oder? ;-)


 
 
 
 
 
Heute gibt es aus Zeitmangel nur Bilder an der Püppie. Das ganze Gerödel mit dem Stativ usw. war nicht drin und ein Fotograph war auch nicht in Sicht.

 
 
Hier kommt die Bilderflut:

 

 
 

Die Stoffstreifen für die Schlaufen habe ich mit der doppelten Länge zugeschnitten.
Mir gefiel es ganz einfach besser, dass die Träger nicht so stark zusammengerafft sind.
Ich war erst am Überlegen, ob ich die Schlaufen ganz weg lasse. Mich stört aber, dass die Übergänge der angeschnittenen Träger nicht sooo schön fallen. Bei den Schlaufen als "Sichtschutz" hat Burda sich also was gedacht... ;-)
 

Die Träger im Rücken habe ich nicht eingekräuselt. Ich wollte bei der Stoffmenge nicht so kleine Trägernähte im Rücken haben.
Da mir das Kleid ein wenig zu "sackig" ausfiel, habe ich im Rücken Abnäher hinzugefügt. So konnte ich die Weite im Rücken gut wegnehmen. 
 

Für das Gummiband im Rücken sieht Burda einen Tunnel vor. Bei meinem Kleid war es so, dass sich die Rückenlinie, am Übergang zu den Trägern, hoch gezogen hat. Ich hab leider keine Foto davon gemacht. Man könnte auch sagen, dass sich das Kleid zwischen den Trägern runter gezogen hat..;-)

Ich habe das Gummiband, welches das Rückenteil ein wenig kräuseln soll, mit einem ZickZack festgesteppt.
Ich habe das Gefühl, dass der Übergang vom Rückteil zu den Trägern etwas mehr Stabilität bekommt.




 Wenn ich die kleinen Änderungen hinzu nehme, muss ich sagen, dass ich total zufrieden bin, mit meinem Kleid.
Jetzt hoffe ich darauf, dass es vielleicht noch ein oder zwei schöne Tage gibt... ;-)
 
Was die anderen Damen so gezaubert haben, seht ihr hier.
Vielen Dank für die Organisation!

 

Kommentare:

  1. Das ist ein tolles Kleid und wird Dir sicherlich nächstes Jahr auch noch viel Freude machen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt das Kleid gut! Schade, dass es nur Püppibilder gibt. Hätte es echt gerne an dir gesehen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder reiche ich am Wochenende nach. Das Wetter scheint ja für das Kleid zu passen und dann ist auch ein Fotograph anwesend. ;-)

      Löschen

Schön, dass ihr zu meinem Blog gefunden habt.
Ich freue mich riesig über einen Kommentar von euch. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße