Montag, 6. Mai 2013

...und doch... Blümchen-Monat Mai

Ich hatte bei Meike um den Blümchen-Monat-Mai gelesen.

Da ich momentan irgendwie nichts so richtig zu Ende bringe (also rein nähtechnisch), hatte ich für mich eigentlich beschlossen, mir keine weiteren Gedanken über mein Verhältnis zu Blümchenstoffen zu machen.

Als ich heute durch die Gänge der Firma, auf dem Weg zu einem Kollegen war, rief mir jemand entgegen:" Ah, da ist ja das Blumenkind. Du siehst heute so anders aus..."

Mmmmh, mir fiel irgendwann der Blümchen-Monat ein, für den ich das Kleid Vichy (Schnittquelle) eigentlich angefangen hatte. Es war wirklich Zufall, dass ich es heute getragen habe.

Mich hat gewundert, dass es sofort auffällt, wenn die Farbe der Kleidung oder das Muster ein wenig aus der Reihe tanzt.
Ich dachte ja immer, dass ich sooooo farblos ja nun auch nicht durch die Gegend laufe. OK, schon etwas gedecktere Farben, aber jetzt auch nicht nur grau. ;-)

Gut, die Pause habt ihr gerade nicht mitbekommen. Ich habe mal meine Kleiderschranktüren aufgemacht. Naja, farbenfroh ist anders...

Warum also gedeckte Farben und wenig Muster?

Ich denke, es ist immer der Gedanke, dass sich die Sachen besser, vielleicht auch einfacher, kombinieren lassen.

Es ist wirklich nicht so, dass ich generell etwas gegen Blumenmuster habe.
Wahrscheinlich war es farblich meistens nicht in meinem Beuteschema.

Blumenstoffe hab ich nicht wirklich viele hier liegen.
Das ist die magere Ausbeute:

Ein schwarzer Jersey mit roten Rosen

und dieser knallige Jersey.

Wobei ich ja jetzt schon wieder unsicher wäre, ob der untere Stoff in die Kategorie "Blumen" wirklich passt.
Fakt ist, dass der Stoff schon über zwei Jahre bei mir liegt und nicht verarbeitet wird. Ich nehme ihn in die Hand, verstehe nicht, warum ich ihn gekauft habe und lege ihn wieder weg.
(=> ...zu bunt...)

Der Gedanke bei dem Stoff für das Kleid Vichy war wirklich der, in diesem Jahr mal etwas  m e h r Farbe in der Schrank/die Sommergarderobe zu bringen.
Mir war ehrlich gesagt nicht bewusst, dass der Unterschied so groß ist.





Ich denke, weitere Überlegungen, erfordern weitere Versuchsreihen. ;-)

Mal schauen, was sich so ergibt...

Meike, vielen Dank für die Organisation. Alle anderen Überlegungen seht ihr nämlich hier.

Kommentare:

  1. dieses kleid ist ein traum, mit dem farbenUNfrohen kleiderschrank kann ich voll mithalten :-) lg manuela

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist toll ! Du solltest unbedingt über mehr Farbe im Kleiderschrank und Dinge , die aus der Reihe tanzen nachdenken ;)
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Dito, das Kleid ist toll! Ich habe übrigens auch erst vor 6-8 Jahren angefangen, mehr Farbe zu tragen, ich denke das ist eine Frage des Alters (zumindest bei mir) Mit Mitte 40 brauche ich nicht mehr die Zustimmung meiner Umwelt, um zu machen, was mir gefällt, inzwischen brauche ich auch keinen "Mut" zur Farbe, das ist jetzt selbstverständlich für mich geworden. Ich fühle mich in bunten Sachen auch immer gleich viel lebenslustiger und kreativer.(Selbst wenn dies Saison erstaunlich viel grau in meinem Schrank aufgetaucht ist)
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid!
    Hingucker ist für mich die Farbkombination Orange/Türkis, schön betont noch durch das Bindeband!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Mir geht's auch so, seit ich älter bin, traue ich mich farblich mehr, wenn auch noch nicht genug. Letzte Woche sagte eine Nähkursteilnehmerin zum meinem Outfit mit Pantone-grünem (http://www.pantone.de/pages/index.aspx?pg=21055) Cardigan mit passenden Leggins: "Mal eine ganz andere Farbkombi an dir!" Meistens bin ich auch gedeckter unterwegs und so eine Knallfarbe hätte ich vor einigen Jahren NIE angezogen. Den Stoff aus deiner Tunika habe ich auch schon beäugt, habe mich aber nicht getraut. Aber an dir sieht er so toll aus, vielleicht probiere ich es doch mal. Der Schnitt gefällt mir auch.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für eure lieben Kommentare.
      Ich freue mich immer sehr über Feedback.

      Ich habe die 40 gerade überschritten und merke, dass bei mir auch ein "Umbruch" stattfindet.
      Ich bin gespannt darauf, wohin der Weg mich führt. ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen

Schön, dass ihr zu meinem Blog gefunden habt.
Ich freue mich riesig über einen Kommentar von euch. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße