Sonntag, 21. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along - Teil 6:Nähen II

Das Thema heute:

..."Wie kommen die Ärmel an den Mantel? Soll ich mich an Paspelknopflöcher wagen oder doch lieber Klettband annähen?"...


OK, ich hänge dem Thema hinterher. 
Auf jeden Fall bei dem Pepita-Mantel. Hier habe ich ja auf das Zwischenfutter gewartet.

Ich habe mich für Watteline entschieden. Kriterium war für mich die geringe Stärke von ca. 3 mm. Als ich das Futter endlich von der Post abholen und auspacken konnte, war ich überrascht, wie dünn und instabil das Material ist. Ich hatte echt Bauchschmerzen...




Gearbeitet wurde wie folgt:
Zuschneiden ohne Nahtzugabe,
Abnäher ausschneiden, auf
Stoß zusammen nähen















Ich habe das Zwischenfutter nicht in einem Teil zusammen genäht. Das habe ich mich bei dem Material nicht getraut. Ich habe Watteline noch nie verarbeitet und war hier etwas unsicher. 
Es gibt also ein Ober- und ein Unterteil. Ich habe die Teile so mit dem Mantel verstürzt, dass das Oberteil praktisch auf der Nahtzugabe sitzt. Das Unterteil wurde an der mittleren Nahtzugabe und an diversen Teilungsnähten befestigt


Innenseite des Mantels


Bei den Taschen habe ich mich für Taschen in der Teilungsnaht entschieden.
Das hat ganz schön gedauert, bis ich mich hierzu durchringen konnte.


...und immer mit der großen Entscheidungshilfe an der Seite...


Ich habe mich, bzgl der Taschen, so schwer getan, weil ich im Vorfeld nicht bedacht habe, dass der Taschenbeutel sehr klein wird, wenn ich die Taschen in die Teilungsnaht setze. 
Der Zuschnitt des Mantels ist so, dass die vorderen Belege angeschnitten sind. Wenn ich die Belege also nach Innen falte, wird es ein bisschen eng für die Taschenbeutel. 
Ich hab lange hin und her überlegt, ob ich noch Belege zuschneide und die Vorderseite des Mantels verändere. Das war mir bei der Kragenvariante nicht recht. Also - Taschen in der Teilungsnaht.





Die Ärmel hab ich noch nicht genäht. Ich bin mir auch noch nicht im Klaren darüber, wie sie werden sollen. Vielleicht fällt mir ja heute Abend etwas ein.


Ich habe es aber geschafft, den Wollmantel fertig zu stellen. 

Die Entscheidung fiel zu Gunsten der Knöpfe aus. 
Die Gürtel-Variante sah wirklich nach Bademantel aus. 

Das gute Stück wurde schon einige Male ausgeführt und war dabei sehr gefällig. ;-) 



Belege und die Nahtzugabe an den Ärmeln habe ich von Hand geheftet. Vielleicht mache ich das mit den anderen Nahtzugaben auch noch. Ich hab das Gefühl, das das noch ein bisschen Stabilität gibt.


Die Knopflöcher wurden mit Reihgarn markiert und anschließend mit einem Gradstich, mit der Nähmaschine, genäht. Bei der Stoffqualität und -dicke wohl das Beste. Den Tipp hab ich von einer Schneiderin bekommen. Es hat gut funktioniert. 

Ganz lieben Dank für die netten Kommentare am letzten Sonntag. Ich habe mich riesig darüber gefreut.
Es waren gute Entscheidungshilfen!

Alle Teilnehmer vom Wintermantel Sew-Along treffen sich heute bei Lucy.
Vielen Dank dafür! 


  

Kommentare:

  1. der wollmantel sieht ja jetzt mal so richtig klasse aus !!! toll !!!
    bin gespannt, wie der andere wird !
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  2. Der gestreifte Mantel sieht toll aus, klar, dass Du da der Hingucker in der Stadt bist! Und auf den zweiten bin ich auch gespannt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Die Lösung mittels der Knöpfe ist eindeutig schöner!

    Dein Mantel sieht toll aus, die leuchtenden Taschen in der Seitennaht, wirklich toll.

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Also, der Wollmantel sieht super aus und auch der Pepita gefällt mir in seiner momentanen Lage schon echt gut :-)))
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: ich habe Dir ein kleines Awardchen auf meinem Blog verliehen :-)
      liebe Grüße
      Nina

      Löschen
  5. Oh ja, mit Knöpfen ist der Streifenmantel super, das mit dem Bindegürtel fand ich auch nicht so toll. Und der Pepitamantel wird ja ein Traum.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Der fertige Mantel sieht klasse aus, mit den Knöpfen ist er richtig schick geworden.

    Täusche ich mich, oder ist beim unfertigen Mantel eine Schulter höher als die andere? Kann auch am Winkel liegen, ich weiß es nicht.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      stimmt, das sieht auf dem Foto echt so aus.
      Die Watteline ist an den Schultern nur mit Stecknadeln befestigt. Ich befestige sie ordentlich, wenn ich die Ärmel eingesetzt habe. Vielleicht erweckt das aber auch den Eindruck...

      Viele Grüße

      Löschen

Schön, dass ihr zu meinem Blog gefunden habt.
Ich freue mich riesig über einen Kommentar von euch. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße