Sonntag, 30. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 3

Das Thema heute:

..."30.9.2012 Stoffwahl (Lucy)
Der Stoff für den Traummantel wird ausgewählt oder ist sogar schon da. Mit welchem Futter wird mein Mantel warm genug, welche Knöpfe nehme ich dazu und brauche ich weitere Zutaten?"...



Ich konnte mich ja nicht richtig entscheiden. An jedem Schnitt hatte ich etwas auszusetzen oder der Stoff fehlte mir. So viel Unentschlossenheit!


Anfang der Woche war ich bei Stoff und Stöffchen. Dort habe ich Stoff gefunden. 
Es war liebe auf den zweiten Blick...

Das ist mit Abstand der teuerste Stoff, den ich je gekauft habe. Ich hab schon ziemlich Hemmungen ihn anzuschneiden. Aus Angst, ich versemmele es...
Ich hab mich vorab, von einer der netten Inhaberinnen, beraten lassen. Sie ist gelernte Schneiderin und hat mir Tipps zum Zuschneiden und Nähen gegeben. Letztendlich - nähen wie im Schnitt angegeben, keine Einlage, kein Futter.

Ich hab ja ein bisschen Angst, dass der Stoff -es ist gebürsteter Strick- sich beim Nähen verzieht, bzw. später beim Tragen. 
Es sind keine Bügeleinlagen im Schnitt vorgesehen. Ob ich im Kragen und Schulterbereich welche aufbügele und den Mantel dann doch mit Futter versehe?  Einlagen aufbügeln und nicht füttern ist doch doof, oder?  Hat von euch schon jemand ähnlichen Stoff verarbeitet. Kann mir jemand Tipps geben?

Gefüttert wird der Mantel, laut Schnitt, nicht. 
Also, außer Garn und evtl Einlage, gibt es keine weiteren Zutaten.




Der Wollstoff ist wirklich sehr dick und warm. Bestimmt schön kuschelig.
Hoffentlich behält der Mantel auch seine Form und beult nicht aus...



Ich hab aber noch ein zweites Projekt, dass ich parallel anfertigen möchte. 
Eine Kombination zweier Mäntel. Die jeweiligen Teile aber noch ein bisschen verändert...

...an dieses Unterteil angelehnt
...an dieses Oberteil angelehnt
  

Genäht wird das Ganze aus einem Stoff, den ich "geerbt" habe. Ich würde ihn mir so nicht kaufen, aber nun ist er mal da und zum Ausprobieren...
Ich habe nicht viel Hoffnung, dass hier etwas Tragbares heraus kommt. Daher würde ich, auf gar keinen Fall, teuren Stoff kaufen. Die Zusatzstoffe hab ich noch nicht. Futter und Knöpfe hab ich schon im Auge (in oben genanntem Stoffgeschäft gesehen). Die werde ich aber erst kaufen, wenn sich abzeichnet, dass es ein tragbarer Mantel wird.


Ich hoffe ja inständig, dass bei der Näherei ein Objekt heraus kommt, dass ich in diesem Winter tragen kann.   Ich brauche nämlich unbedingt einen Mantel und ich bin nicht dafür zu haben, Samstags die Geschäfte zu durchwühlen und Klamotten anzuprobieren...

Es treffen sich heute übrigens alle bei Lucy. Viel Spaß beim Stöbern!

Kommentare:

  1. Wow da hast du dir ja richtig viel vorgenommen - gleich 2 Mäntel, ich weiß momentan noch nicht mal wann ich den ersten schaffen soll *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Der teure Stoff sieht aber richtig schön aus, das wird bestimmt ein toller Mantel, ich kann mir Mäntel ohne Futter auch nicht richtig vorstellen, in meinem Schnitt ist auch kein Futter vorgesehen, aber so ein dünnes Futter findet sicher Platz, lg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Also ich find beide Projekte total spannend! Beim ersten: irgendwie würd ich glaub eher nicht ohne Futter arbeiten. Ich denk dass sich vielleicht dann immer alles so aufribbelt beim anziehen?
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Schön, dass ihr zu meinem Blog gefunden habt.
Ich freue mich riesig über einen Kommentar von euch. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße